Vita


Pauline Füg (*1983 in Leipzig) lebt in Fürth und Würzburg. Sie ist Bühnenpoetin, Autorin, Diplom-Psychologin, Creative Coach und Moderatorin.



Ihre Texte veröffentlichte sie auf CDs, in Anthologien und Literaturmagazinen und präsentiert sie seit 2003 live auf den (Poetry Slam-)Bühnen Europas. Seit 2005 ist sie zusammen mit Tobias Heyel als großraumdichten unterwegs - gemeinsam bringen sie Slam Poetry, Lyrik, Beats und Videokunst in einem Abendprogramm auf die Bühne, die Texte sprechen sie mal synchron, mal versetzt.
Von 2005 bis 2017 qualifizierte Pauline Füg sich mit großraumdichten 11 Mal für die jährlichen deutschsprachigen Poetry Slam-Meisterschaften. Damit ist großraumdichten nicht nur das dienstälteste Slam-Team im deutschsprachigen Raum, sondern auch das Slam-Team, das die meisten Teilnahmen an der Poetry Slam-Meisterschaft verzeichnen kann.

In Poetry Slam-Workshops, Schreibwerkstätten und als Creative Coach gibt sie ihr Kreativwissen an Menschen jeden Alters weiter. Regelmäßig ist sie Gastdozentin an Bildungseinrichtungen wie Schulen, Universitäten und Theatern.

Für das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat die Diplom-Psychologin zusammen mit ihrem Kollegen Tobias Heyel unter dem Motto "Toleranz stärken, Kompetenz fördern" ein inklusives Workshopkonzept mit Themenschwerpunkt "Migration und interkulturelle Kompetenz" entwickelt. Sie bietet ebenso an Schulen Poetry Slam-Workshops zum Thema "Perspektivenwechsel - Flucht und Willkommenskultur" an.

Außerdem moderiert sie regelmäßig Poetry Slams z.B. in Eichstätt, Lohr am Main, Schweinfurt und Würzburg. Zudem ist sie führend an der Entwicklung der deutschsprachigen U20-Poetry Slam-Szene beteiligt und moderiert die U20-Poetry Slams im Theater Ingolstadt, in Würzburg und Schweinfurt.

Pauline Füg hat zudem zusammen mit Dr. Henrikje Stanze eine Gedächtnisrehabilitation für Menschen mit Demenz entwickelt - die demenzPoesie. Unter dem Projektnamen kunstPoesie arbeiten Füg und Stanze auch kreativ mit Menschen mit Behinderung.

Veröffentlichungen (Auswahl)


2015 erschien beim stellwerck-Verlag das Album "langsamer als die dunkelheit" ihres Elektro-Poesie-Projektes großraumdichten,
2011 erschien dort bereits ihr Lyrikband "die abschaffung des ponys"
2013 wurde der Graphic Novel "Zauberspruch für Verwundete" beim Verlag Literaturquickie veröffentlicht
2009 erschien das Album „an grauzonen vorbei“ beim sprechstation-Verlag.

Auszeichnungen (Auswahl)


2015 Kulturförderpreis der Stadt Würzburg
2015 Sprachbewahrerpreis
2011 Kulturpreis Bayern
2010 mit großraumdichten Preisträgerin der Bremer Netzresidenz
2010 Gewinnerin des Förderpreises der Literaturstiftung Bayern
2009 gewinnt großraumdichten mit der Verfilmung des großraumdichten-Tracks „Spiegel“ den 3Sat-Poetry Clip Wettbewerb
2006 und 2007 stand sie im Finale der deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam, wo sie 2007 zur besten weiblichen Bühnenpoetin gekrürt wurde

Presse


"Ihre Gedichte sind luftige Momentaufnahmen, die sie manchmal sogar beim Ausgehen ins Handy tippt. „Wir hätten fragiler sein können“, wünscht sie sich in einem Text, sie sinniert über Liebe, Vergänglichkeit, Unschuld. Das Plakative oder Appellhafte vieler Slam-Texte fehlt diesen fast impressionistischen Texten völlig." (Augsburger Allgemeine)

"Die charismatisch-gewitzte Poetin aus Würzburg führte als Co-Moderatorin durch den gewittrigen Abend." (Mainpost)

„Pauline Füg ist eine der jungen Heldinnen dieser friedlichen Sprachschlachten.“ (Nürnberger Nachrichten)

„Hat man Glück erlebt man Kleinode wie das Justus-Jonas-Liebesgedicht von Pauline Füg.“ (Der Spiegel)


Referenzen (in Auswahl)


AugsburgBrechtConnected
AUDI
Bamberger Symphoniker
Bayernwerk
BMW
E.ON
Ernst Deutsch Theater (Hamburg)
Folklore im Garten Festival Wiesbaden
Goethe-Institut
Heiligenfeld Psychologie Kongress
Hugo Boss
Internationales Literaturfestival Berlin
Jazz Festival Stuttgart
Kammerspiele München
Katholische Universität-Eichstätt Ingolstadt
Kunsthalle Schirrn
Literaturstiftung Bayern
Literaturtage Ingolstadt
Mainfrankentheater Würzburg
Museum DASMAXIMUM
Peter Weiß Haus Rostock
Poolbar Festival (A)
Schulen, Theater und Bildungseinrichtungen in ganz Europa
Siemens
SpokenWords Festival (Schleswig-Holstein)
Stadt.Kultur "Kunst&Gesund"
Stadttheater Ingolstadt
Stadt Würzburg
Wortwärts Literaturfestival
Weleda
ZfA Zentralstelle für Auslandschuldienst
Zellerauer Kulturtage
u.v.m.