Montag, 18. August 2008

nachts wird es schon winter

gestern abend bin ich von einer woche nordsee zurückgekehrt. jetzt habe ich noch eine handvoll sommer übrig und überlege, was ich damit machen soll. es ist gerade so eine umbruchstimmung hier in eichstätt, vielleicht denke ich das aber auch einfach nur, weil das haus so leer ist und sich noch nicht mal unsere katze "katze" blicken lässt. vor ein paar tagen habe ich die entscheidung getroffen, noch bis märz in eichstätt zu bleiben, danach dann der norden, denke ich. hatte auch schon überlegt, jetzt, gleich, im oktober, das schiff zu verlassen, weil so viele wichtige menschen im herbst weggehen, aber es bleiben eben auch so viele wichtige menschen da. ich konnte eichstätt so lange nicht ertragen und jetzt ist es mir nach 5 jahren irgendwie so vertraut, dass es sich nicht richtig anfühlt, den sommer in die taschen zu packen und zu gehen. ich brauche einfach noch ein paar monate herbst, winter, gedämpfte töne und nebel über den felsen.
dieser blogeintrag ist an mich selbst gerichtet.
pauline

1 Kommentar:

  1. Ok auch wenn es nur für dich war musst ich mal google maps bemühen um eichstätt zu finden und ich muss sagen so stelle ich mir das ende der welt mitten in deutschland vor :)

    los jetzt auf zur ehren rettung vielleicht hilft es bei deiner entscheidung ;)

    liebe grüsse aus ddorf

    AntwortenLöschen