Donnerstag, 23. Oktober 2008

we rock the blog

hier sitzend, immer wieder dieselben 2 minuten turntablerocker hörend:
die band [bääänd] wird bald einen tourblog starten. mal sehen mal sehen, ob sich auch die blogfaule miss füg dem fügen wird.

ich werde bald konkreteres bekannt geben.

bis dahin werde ich in die universität gehen und schwedisch lernen und endlich endlich endlich meine diplomarbeit wirklich mal schreiben und nicht immer nur davon reden. die bääänd fordert ihre opfer.

tipps von mir für euch:
1. geht mal wohin, wo die maximalgang auflegt, es ist grossartig
2. seht euch berlin calling an

Dienstag, 7. Oktober 2008

nachttier du nachttier

man sollte viel kings of convenience hören. das ist nächtliche herbstmusik.

heute abend wird gegrillt. heimlicher protest.

und sonst, ein text:

trotz all dem
trotz schulter und abgedreht
trotz wissen und worten die

blickdicht und wasserfest
waren
für eine zeit zu lang

all dem trotzen.

Montag, 22. September 2008

nur 12 grad und kein land in sicht

ich habe gerade eklige heidelbeerzuckerwatte aus dem becher gegessen. mir schien aber dem moment nichts angemessener zu sein.

heute nachmittag bin ich aus der schweiz zurückgekommen [wo ich einen wunderbaren slam und abend im schiffbau erlebt habe], habe mir eine thermoskanne mit tee gemacht und bin mit meinem bandkollegen und mitbewohner ludwig berger zu "kunst am baum" gefahren. auf dem frauenberg in eichstätt hatten dieses wochenende regionale künstler ihre bilder, fotos und installationen ausgestellt. die bilder hingen an den ästen, wir liefen durch das erste kastanienlaub (nein, es ist nicht der herbst, nur eine baumkrankheit, so wurde mir berichtet).

nein, es ist nicht der herbst.

Montag, 18. August 2008

nachts wird es schon winter

gestern abend bin ich von einer woche nordsee zurückgekehrt. jetzt habe ich noch eine handvoll sommer übrig und überlege, was ich damit machen soll. es ist gerade so eine umbruchstimmung hier in eichstätt, vielleicht denke ich das aber auch einfach nur, weil das haus so leer ist und sich noch nicht mal unsere katze "katze" blicken lässt. vor ein paar tagen habe ich die entscheidung getroffen, noch bis märz in eichstätt zu bleiben, danach dann der norden, denke ich. hatte auch schon überlegt, jetzt, gleich, im oktober, das schiff zu verlassen, weil so viele wichtige menschen im herbst weggehen, aber es bleiben eben auch so viele wichtige menschen da. ich konnte eichstätt so lange nicht ertragen und jetzt ist es mir nach 5 jahren irgendwie so vertraut, dass es sich nicht richtig anfühlt, den sommer in die taschen zu packen und zu gehen. ich brauche einfach noch ein paar monate herbst, winter, gedämpfte töne und nebel über den felsen.
dieser blogeintrag ist an mich selbst gerichtet.
pauline

Sonntag, 3. August 2008

die band

liebe menschen,
die band (tobi, ludwig und ich) haben beschlossen, dass wir jetzt der einfachheit halber immer nur großraumdichten heißen. so projektmäßig. das heißt auch mit ludwig heißen wir so. und auf slams der tobi und ich auch, weil musik gibts da ja nicht, aber eigentlich ist das ja auch wie immer.
dieser blogeintrag mag wirr erscheinen, aber jetzt wisst ihr wenigstens einen weiteren grund, warum ich so eine unprofessionelle bloggerin bin.
ahoi.
pauline

Samstag, 21. Juni 2008

cover cover cover

liebe leser,
wie rechts angekündigt, bekommt die großraumdichten & ludwig berger cd in jeder neuer auflage ein neues cover. hier ist das neueste:





ich hoffe, es gefällt.
wir treten übrigens in nächster zeit mit musik an folgenden terminen auf:
3. Juli 2008: Kultur Open Air Eichstätt / Uni-Innenhof
5. Juli 2008: Circusvarieté / www.kultutrreederei.de / Halle
19. Juli 2008: Kunstraumcafé / Eichstätt
22. August 2008: Jura Massive Festival / Eichstätt Wintershof
wir freuen uns drauf.
pauline

Donnerstag, 29. Mai 2008

alles geht!

wirklich alles! das beweist der von mir hochgeschätze, primae bumillo gerade mit seinem wunderbaren poetry-drama mit ebendiesem namen! ankucken! noch heute und morgen um 20 uhr in der studiobühne in der ludwigstraße 25 in münchen! u-bahn-haltestelle: universität.

das stück: in anlehnung an paulo coelhos roman "veronika beschließt zu sterben" inszeniert bumillo die geschichte der veronika, die sich umbringen möchte, wiederbelebt wird und schließlich die diagnose erhält, dass sie wegen einer herzmuskelschwäche, die durch die medikamente, mit denen sie ihren freitod herbeiführen wollte hervorgerufen wurde, nun nur noch 5 tage zu leben hat. das alles remixt bumillo mit poetry-slam-texten von sebastian 23, bas böttcher über gabriel vetter bis hin zu mirco buchwitz. zwei texte von meiner einer sind auch dabei.
die bühne: luftmatratzen und mikrofone, aus denen alles werden kann: ein infusionsständer samt infusion, psychiatriebetten, achterbahnen.
kuckt euch das an, es lohnt sich! denn: ganz unabhängig davon, dass bumillo die slam-texte wirklich gut in den inhaltlichen kontext eingebunden hat, ist es eine fantastische inszenierung! selbst der nicht-regelmäßige-slamgänger hat seine freude dran, wie mir gestern von "slam-laien" versichert wurde!

Dienstag, 6. Mai 2008

manchmal machen wir musik

ich habs ja schon mal erwähnt:
im april und mai sind tobi und ich bisweilen zusammen mit ludwig berger aufgetreten. pressestimmen im übrigen hier. wir hatten immer je nach rahmenveranstaltung 20-40 minuten zeit und haben verschiedene dinge gemacht, nämlich:

1.ludwig hat alleine musiziert.
2.ludwig hat musiziert und tobi und/oder ich haben einen text dazu gesprochen bzw.
tobi und/oder ich haben einen text dazugesprochen und ludwig hat dazu musiziert.
je nachdem, wie man es betrachtet. :-)

außerdem hatten wir bei unseren letzten beiden auftritten auch noch als musikalische verstärkung (gesang, gitarre) die synthiesiblings dabei. und waren ein bisschen eine rockband. denn wie wir rausfanden, haben wir zwei tracks, auf die man tanzen könnte, wenn man wollte.
ich hoffe, dass ich bald ein video von unserem auftritt bei den lichtnächten in eichstätt hochladen kann, es befindet sich gerade noch im schnitt. da kann man dann sehen, wie das zu mehreren ist.

was uns wichtig ist, damit keine verwirrungen entstehen:
großraumdichten sind tobi und pauline.
großraumdichten und ludwig berger sind tobi, pauline und ludwig.
desweiteren fusionieren wir noch gelegentlich musikalisch und gesanglich mit den synthiesiblings.
wie viele leute davon jeweils auf der bühne stehen, ist weniger interessant als das, was wir sagen.
bildet banden und netzwerke!!!

Samstag, 26. April 2008

womit ich in den letzten tagen meine zeit verbracht habe

nachdem mir unabhängig voneinander mehrere menschen das buch "no one belongs here more than you" bzw. auf deutsch "zehn wahrheiten" von miranda july empfohlen haben, habe ichs mir gekauft. es ist ganz großartig und fantastisch. ich mag die art, wie miranda july die dinge betrachtet/beschreibt. kaufen!
fast noch toller aber finde ich die homepage, die sie zusammen mit harrell fletcher betreibt:
learning to love you more. dort bekommen die leser sogenannte "assignments" und können dann dazu dinge fotografieren beziehungsweise aufschreiben, wenn ich das richtig verstanden habe:
zum beispiel:

take a picture of strangers holding hands.
grow a garden in an unexpected spot.
reread your favorite book from fifth grade.
draw a constellation from someones freckles.

auf obengenannter homepage stehen noch mehr dieser aufgaben plus ausführung. es macht sehr viel spaß, das anzusehen und zu lesen. ich mag diese art von kunst sehr.

außerdem hat mirandy july noch den wunderbaren film "me and you and everyone we know" directed. und dafür den prix de la caméra d’or in cannes bekommen. ankucken!

die frau ist großartig!

Freitag, 18. April 2008

was so passiert

nicht viel. ein bisschen was.
ich war die letzten 10 tage auf tour zusammen mit tobi als großraumdichten und unserem musiker ludwig berger. wir haben ein paar featured-auftritte mit musik gemacht. das war sehr prima. macht auch beim auftreten mehr spaß, weil mal ein neues element dazu kommt, der ludwig nämlich.
umgezogen bin ich auch noch in der zwischenzeit und ein paar diplomprüfungen hab ich noch geschrieben bzw. gesprochen, die waren ja mündlich. whatever. und ab mai startet die diplomarbeit. so siehts aus.
und eine cd haben wir aufgenommen. mit musik. tobi, ludwig und ich. wir haben unsere texte mit musik vertont. ludwig sagt, es ist fairy-tale-electro-folk-musik. ihr könnt euch hier auch schon mal einen track anhören.
viele grüße,
pauline


die cd sieht so aus, übrigens:





Wer auch so eine CD haben will, kann sich bei mir melden (siehe Kontaktdaten).

ich bin nicht gut im bloggen

ich bin sogar sehr schlecht darin. und eigentlich nervt mich diese bloggerei eh. meine auftrittstermine findet ihr in zukunft alle auf meiner myspace-seite, das macht viel mehr spaß, sie dort einzutragen.

Donnerstag, 21. Februar 2008

Großraumdichten werden beim ARTE-online-Poetry Slam gefeatured

...und deswegen wäre es prima, wenn ihr euch ankuckt, was wir da so machen.

wenn ihr das getan habt, habt ihr zwei Möglichkeiten:
1. wenn ihr uns gut findet, für uns stimmen
2. wenn ihr uns doof findet, für die anderen stimmen

Ich habe das Abstimmsystem noch nicht ganz durchschaut, wenn man die hohen Punkte an die verteilt, die man am besten findet, ist das die Ideallösung, glaube ich.

Dienstag, 15. Januar 2008

the poetry clip trilogie - if anybody wants to see...

so, wer´s sehen will, hier ist sie auf youtube, die poetry clip trilogie.
ich finde, eichstätt wird hier von seiner schönsten seite bei nacht gezeigt. :-)

Montag, 7. Januar 2008

entwarnung und vorwarnung

hey, hey,
habe gerade erfahren, dass südwild in der ersten woche noch nicht live gesendet wird. deswegen wird auch die poetry-clip-trilogie erst morgen in der sendung zwischen 15 und 16 uhr im bayerischen fernsehen zu sehen sein. so isses. kuckt morgen. :-)
pauline

Sonntag, 6. Januar 2008

the autrittstermine für the neue jahr

hier sind sie:
11.01.2008 ansbach 20 uhr kammer rock gegen rechts (moderation und auftritte mit tobi)
17.01.2008 nürnberg 20uhr k4 featured artist mit tobi als großraumdichten

guten morgen

liebe menschen,
ich bin gerade in frankreich aufgewacht. das wetter ist herbstlich. bin bei meinem mitbewohner zu besuch. gleich werden wir zurück nach eichstätt fahren.
es liegen zwei weihnachtsferige und neujährliche wochen hinter mir:
ich habe ein konzert von the kilians besucht (die sehr sehr sehr empfehlenswert sind! das lustigste des abends aber war die vorband: empty trash a.k.a. die mit dem sänger, der bei dsds freiwillig gegangen ist, äh, max buskohl. der rebellische held kündigte seine lieder gerne mit "das nächste lied geht ungefähr so" und "das ist jetzt einer unserer ältesten songs" an. aber was soll ich sagen, der junge ist ja auch ganz schön lange im business. er kennt sie alle. dieter bohlen und - wie hießen die anderen noch?)
außerdem wurde so ne art poetry clip-trilogie mit mir und noch zwei anderen eichstätter poeten gedreht, die morgen zwischen 15 und 16 uhr auf dem fernsehsender bayerischer rundfunk bei südwild gesendet wird. wer zeit hat, möge es sich ansehen und nachempfinden wie ich für 2 1/2 minuten film fast 7 stunden durch eichstätt gelaufen bin; es war kalt und prima und es gab schokoriegel und kürbissuppe. sobald die eichstätter-dichter-trilogie auf yotube steht, werde ich hier mal den link angeben.
und dann habe ich noch die 5. staffel von 24 gesehen.
und noch so kram gemacht.
und jetzt gibts frühstück. und heute abend werde ich mir die 1.folge der 2. wdr poetry slam-staffel ansehen.
pauline