Dienstag, 4. Dezember 2007

es ist nacht

liebe menschen,
es ist nacht, ich bin ein nachttier oder ähnliches, habe grade einen text ("aber ein wort") aufgenommen und ihn auf meine myspaceseite hochgeladen. (ist er zu leise - im vergleich zu den anderen texten? das ist nicht metaphorisch, sondern die lautstärke betreffend gemeint, vielleicht muss ich da noch mal irgendeinen bearbeitungsknopf bei meinem computer drücken?)
habe bis halb zwei den arte themenabend über poetry slam angesehen, bin noch immer angetan von blixa bargeld, der hornbach gelesen hat. habe mich sehr amüsiert.
bah, muss in 4 1/2 stunden schon wieder aufstehen, um in die uni zu gehen, zur vorlesung arbeitspsychologie. ob man als arbeistspychologe nicht die uhrzeit seiner vorlesung im bezug auf die zielgruppe bedenken muss?
ab morgen dann: unterwegs in deutschland und der schweiz.
wort der minute: phantomspannung.

gute nacht.
pauline

1 Kommentar:

  1. Habe den vielangekündigten ARTE-Abend schlafenderweise verpasst... Mist.

    Bis Samstag in Landsberg!

    AntwortenLöschen